Glücksbringer oder Aberglaube: Warum bringen Hufeisen Glück?

Seit jeher ist das Hufeisen ein Symbol des Glücks. Doch woher kommt das eigentlich? Und muss das Hufeisen tatsächlich in einer bestimmten Richtung aufgehängt werden, damit es funktioniert? In dieser Episode geht APASSIONATA-Fanreporterin diesem Mysterium auf den Grund. Dabei horcht sie sich bei Zuschauern ebenso um wie bei Reitern und anderen APASSIONATA-Mitarbeitern. Mögliche Erklärungen erhält sie dabei viele – so sähe das Hufeisen beispielsweise aus, wie ein lächelndes Gesicht oder es speichere die tollen Erinnerungen des Pferdes, von dem es getragen wurde. In einem sind sich alle Befragten aber einig: Damit das Glück zwar immer herein- aber niemals herausfallen kann, muss das Hufeisen mit der Öffnung nach oben gehalten oder angebracht werden.
Die für Denise plausibelste Erklärung kommt schlussendlich von Friesen-Reiterin Lilly: Pferde ebenso wie Eisen werden seit hunderten Jahren mit Reichtum assoziiert und haben ihren Besitzern demnach viel Glück beschert. Dass Pferde glücklich machen erlebt das gesamte APASSIONATA-Team während der Tourneen von Woche zu Woche – demnach halten auch wir das für eine tolle Antwort.