Freiheitsdressur mit Ponys bei APASSIONATA – „Im Bann des Spiegels“ – 2015/2016

  • Entdecken
  • Europa-Tour
  • Bisherige Shows
  • Im Bann des Spiegels

Sie eroberten die Herzen der Zuschauer im Sturm: Die niedlichen Welshponys von der Österreicherin Kerstin Brein wurden in kürzester Zeit zu wahren Publikumslieblingen. Das lag allerdings nicht nur an ihrem Äußeren, sondern auch an ihrem unglaublichen Talent. In völliger Vertrautheit präsentierten sie eine fröhliche Freiheitsdressur mit ebenso anspruchsvollen Lektionen wie lustigen Momenten.

Im Interview berichtet Kerstin, dass für ihre Arbeit mit den Ponys das gegenseitige Vertrauen an erster Stelle steht. Nur so haben ihre Tiere Spaß an ihren Auftritten und sind auch während der Show stets hoch konzentriert und gern bei ihr. Und wirklich: Jedes der fünf Ponys hört aufs Wort und ist auf sie fixiert. Egal, ob sie frei durch die Reitbahn galoppieren, sich im Kreis um die Freiheitskünstlerin und „Pferdeflüsterin“ drehen, ob beim Sprung über Hindernisse oder bei witzigen Comedy-Nummern – die Ponys strahlen eine geradezu ansteckende Lebensfreude aus.

Auch Mariette Wassibauer, ehemalige Pferdechefin bei APASSIONATA, schwärmt von der Leichtigkeit, mit der das sechsköpfige Team aus Österreich sich in der Arena bewegt. Es wirkt, als würde Kerstin mit ihren Ponys tanzen, als hätten sie gemeinsam Spaß auf einer bunten Blumenwiese, würden umhertollen und völlig losgelöst von Publikum einen sonnigen Tag im freien genießen. Genau dieses schöne Gefühl möchte Kerstin den Zuschauern mit nach Hause geben, möchte, dass jeder einzelne Gast Teil der Show wird, sich angesprochen und berührt fühlt.