Ungarische Post bei APASSIONATA – „Cinema of Dreams“ – 2016/2017

Auf dem Rücken zweier bildschöner Cremello-Hengste stehend, lenkt der Franzose Laury Tisseur vier weitere Pferde vor sich her und überwindet mit dem Gespann sogar Hindernisse, teilt sie und führt sie wieder zusammen. Die Zuschauer spüren die Spannung in der Luft und belohnen das Team mit tosendem Applaus: Die Ungarische Post ist eines der absoluten Highlights von „Cinema of Dreams“.

Dahinter steckt harte Arbeit, besonders für Laury selbst. Der talentierte Franzose arbeitete monatelang an seiner Körperspannung und seiner Muskulatur, vor allem in den Beinen – nur so kann er sich selbst bei Sprüngen auf dem Rücken der Pferde ausbalancieren und das Stehen nach einem Kinderspiel aussehen lassen. Auch das Training mit seinen sechs Pferden fordert stets höchste Konzentration und viel Geduld. Die Lusitano-Hengste müssen in jeder Sekunde auf ihn fokussiert sein, da sie die Signale nur über Laurys Stimme und die Hilfen durch die Stricke bekommen, über die sie mit ihm verbunden sind. Eine echte Herausforderung für Mensch und Tier. Aber inzwischen sind die Sieben ein eingespieltes Team und können den begeisterten Applaus der Zuschauer richtig genießen.

Auch Stallmanagerin Brigitte Munkert gerät ins Schwärmen über den unvergesslichen Auftritt, der Klein und Groß gleichermaßen in seinen Bann zieht. Bei „Cinema of Dreams“ ist die Zeit des Kinos angebrochen: In einer Kleinstadt eröffnet das erste Lichtspielhaus und zieht vom ersten Tag an alle Besucher in seinen Bann. So auch Eve und Tom, die die letzten Tickets für den großen Premierenfilm ergattern können. Es ist der Beginn einer großen Freundschaft und ihres gemeinsamen Traums. Werden sie ihn, allen Widerständen zum Trotz, am Leben erhalten können?

Die neue APASSIONATA-Show begeistert die Zuschauer von der ersten Minute an und beeindruckt durch abwechslungsreiche Szenerien und das perfekte Zusammenspiel erstklassiger Dressur, packender Action und einzigartiger Choreografien.