Koninklijk Warmbloed Paard Nederland

Die Pferde der junge Rasse K.W.P.N. sind absolute Dressurtalente. Sie haben einen sehr athletischen Körperbau und edle Köpfe.

In der Show "Cinema of Dreams" zeigt K.W.P.N. "Keino" seine Dressurkünste während der Freiheitsdressur.

Perfekter Allrounder

Der KWPN (Koninklijk Warmbloed Paard Nederland) ist ein Warmblut-Pferd mit niederländischen Wurzeln. Mit den ersten Zuchterfolgen in der Mitte des 20. Jahrhunderts gehört er zu einer der jüngsten Pferderassen weltweit. Durch die Kreuzung der niederländischen Rassen Groninger und Gelderländer sowie ein paar Tropfen Vollbluts entstanden diese schönen und athletischen Tiere, die ein unglaubliches Talent für Dressur, aber auch andere Reitdisziplinen mitbringen. Sie sind daher die perfekten Allrounder für den Reitsport und eignen sich darüber hinaus auch für nicht allzu erfahrende Reiter. Typisch ist ihr äußeres Erscheinungsbild: Mit einem edlen Kopf samt starken Hals sind KWPN-Pferde unverkennbar. Auch durch ihre geschmeidigen und raumgreifenden Bewegungen wirken die Vierbeiner sehr erhaben und weisen damit Ähnlichkeit zum Vollblut auf, die auf ihre Zucht zurückzuführen ist.
Die Rasse hat durch ihren bekanntesten Vertreter „Totilas“, der im professionellen Reitsport weltweit als eines der besten Dressurpferde aller Zeiten gilt, in den letzten Jahren besonders an Aufmerksamkeit gewonnen. Durch ihre hohe Lernbereitschaft und Motivation haben die Pferde große Freude am Training und an neuen Lektionen und sind durch ihr freundliches Wesen zuverlässige Partner. Außerdem gelten sie als sehr unerschrocken, lebhaft, willensstark, aber dennoch feinfühlig.

Ähnliche Inhalte