Der Stoff, aus dem Träume sind

Die prächtigen Gewänder und Kopfbedeckungen von APASSIONATA müssen vielerlei Anforderungen genügen: Ihre Strahlkraft soll bis in die letzten Ränge reichen, ihre Originalität erkennbar sein. Gleichzeitig müssen sie äußerst stabil gefertigt sein, um auch beim Reiten top in Form zu bleiben. Jedes Jahr spiegelt sich die Kraft der Fantasie einer Show auch in den schillernden Stoffen wider – und das immer wieder anders und neu. Für die Kreation ist Kostümbildnerin Heike Hartmann zuständig.

Kostümbildnerin Heike Hartmann

Schon als Kind hatte sie viel Freude am Zeichnen und Gestalten. Bodenständig absolvierte sie jedoch erst eine Lehre als Näherin und sammelte Arbeitserfahrung an einem Berliner Theater. Um ihre vielfältigen Ideen auf hohem Niveau zu verwirklichen, erwarb Heike Hartmann an der Berliner Hochschule für Technik und Wirtschaft ihr Diplom im Fach Bekleidungsgestaltung (1998).

Anschließend zog es sie zu hochkarätigen nationalen und internationalen Musicals, an bekannte Theater- und Opernhäuser. "Carmina Burana", "42nd Street", "Aida" oder "Carmen" sind nur einige der namhaften Produktionen, für die sie Kostüme betreute und/oder als Kostümbildnerin tätig war. Jahr 2005 rief sie mit einer Kollegin "Narciss und Goldfaden" ins Leben, eine Werkstatt, in der aufwendige Theaterroben entstehen.

Dass sie Textilien mit Fantasie und Handwerk zu beeindruckenden Hinguckern macht, begeisterte vor 9 Jahren auch APASSIONATA-Produzent Peter Massine. Er bat sie, die Show mit ihrem Know-how und ihrem künstlerischen Erfahrungsschatz zu unterstützen.

 

"Bei den prächtigen Kostümen, die ich für die Reiter und Tänzer bei APASSIONATA anfertige, kann ich meiner Kreativität freien Lauf lassen!"