Gute Laune garantiert

Auch die Lachmuskeln werden in "Die goldene Spur" trainiert: Denn bei Einbruch der Dunkelheit begegnet Ihnen die quirlige Putzkolonne des Museums, die ihren tristen Arbeitsalltag durch mitreißende Tanzeinlagen und jede Menge Humor vertreibt. Mit von der Partie sind niedliche Shetlandponys. Die Vierbeiner aus dem hohen Norden zeigen viel tänzerisches Geschick und verblüffen mit geradezu spanisch anmutendem Temperament.

Nickerchen im Museum

Für Ordnung in der Ausstellungshalle sorgt der pflichtbewusste Nachtwächter François, der dabei von seinem müden Berberhengst begleitet wird. Dieser vierbeinige Showstar besitzt ein besonders großes schauspielerisches Talent: Wenn er es sich mit Kissen und Bettdecke im Reitsand gemütlich macht, tun François und die Putzkolonne schwer daran, ihn aufzuwecken. Sie werden aus dem Lachen nicht mehr heraus kommen!

Vierbeiniger Tänzer mit Charme

Eine besondere Überraschung: Unter ihren grauen Kitteln verbergen die quirligen Nachtschwärmer glitzernde Tanzkostüme. Sobald der pflichtbewusste François sie aus den Augen lässt, streifen die nächtlichen Arbeiter ihre Schürzen ab und vertreiben sich die Zeit mit einer beeindruckenden Revue. Begleitet werden sie von Putzengel Simone, die mit ihrem schwarzen Lusitano zu tanzen scheint.