Lisa und Viktor auf Wolke sieben

Eine Liebesgeschichte - verfasst von Lisa Kirka.

Alles begann im Januar 2013 während der Tour zum zehnjährigen Jubiläum von APASSIONATA, als die Show mit dem bezeichnenden Titel "Freunde für immer" in München zu sehen war…

Danach arbeitete ich als Chefkellnerin in der Münchner Olympiahalle und war dort verantwortlich für die VIP-Tische. Viktor und Jérôme, zwei der Trickreiter von APASSIONATA, beobachteten mich wohl schon vor Showbeginn beim Aufbauen der Bar. Viktor gestand mir später, dass er da bereits ein Auge auf mich geworfen hatte. Ich bemerkte aber nichts von alledem.

Ich überwand meine größte Angst

Bis die erste Show an jenem Freitagabend begann, war ich noch bester Stimmung. Als dann allerdings die ersten Pferde auftauchten, war es mit meiner Entspannung dahin, denn: ich hatte mein Leben lang furchtbare Angst vor diesen Tieren und hatte sie gemieden, wo ich nur konnte. Da ich als Jugendliche an der Wirbelsäule operiert werden musste, war mir Reiten als Hobby freilich auch nie in den Sinn gekommen. Während der Veranstaltung hatten wir Kellner Servicestopp, und so verfolgte ich die Show. Obwohl ich mich aufgrund der vielen Pferde in meiner Umgebung ziemlich unwohl fühlte, gelang es APASSIONATA, mich mit der Show, den Reitern, Kostümen und der Musik zu verzaubern.

Lisa Kirka auf Tuchfühlung mit Fohlen Abadi
Viktor Kirka in der aktuellen Show "Die goldene Spur"

Dann nahm ich allen Mut zusammen...

Im Finale stellten sich die Reiter im Halbkreis in der Arena auf. Ich nahm all meinen Mut zusammen und lief zu dem Ort, wo Viktor sich mit seinem Pferd positioniert hatte. In meiner auffälligen Kellnerkleidung schob ich mich vorbei an den Zuschauern, die an den Rand der Reitbahn gekommen waren, um die Pferde zu streicheln. Mit ein paar unbeholfenen Gesten bedeutete ich Viktor, dass ich ihn hinter dem Vorhang treffen wollte. Er dachte zu diesem Zeitpunkt, ich wäre lediglich auf ein gemeinsames Foto aus. Doch als wir uns begegneten, gab ich ihm einen Zettel mit meiner Telefonnummer…

 

Fortsetzung folgt...

>> Hier gehts zum zweiten Teil der Geschichte

zurück