Nie hätte Maria (53) gedacht, dass sie und ihre Tochter (14) einmal die Hilfe der Pferde benötigen würden! Doch nachdem die zweifache Mutter während der Geburt ihres Frühchens Lisa einen Schlaganfall erlitten hatte, war sie besonders dankbar für eine Form der Therapie, die beide gemeinsam wahrnehmen konnten. Eine Psychologin empfahl Mutter und Tochter das Therapeutische Reiten.

„Obwohl ich früher Angst vor Pferden hatte, haben Lisa und ich es einfach versucht – und es hat funktioniert. Durch die Hilfe der Pferde konnten wir wieder am Leben teilnehmen!“, erzählt Maria heute überglücklich. „Bei meiner ersten Therapiestunde war ich ja noch auf den Rollstuhl angewiesen. Auf dem Pferd saß ich dann aber ganz aufrecht, und der enge Kontakt, der Rhythmus und das Gefühl der Freiheit haben mich völlig  überwältigt!“

Ihrer kleinen Tochter haben die sanften Vierbeiner Selbstvertrauen und ein besseres Körpergefühl geschenkt. „Lisa ist deutlich gelenkiger und fitter als vorher. Die Pferde geben ihr unendlich viel, sie hat ihre Ängste verloren, ist neugieriger und fröhlicher geworden“, erzählt ihre Mutter dankbar.

Ihre Magensonde braucht Lisa längst nicht mehr. Das Mädchen besucht mittlerweile die 9. Klasse einer Schule für entwicklungsverzögerte Kinder und ist eine gute Schülerin. Einmal in der Woche darf sie zum Therapeutischen Reiten auf den Carolinenhof, für Lisa der schönste Tag in der Woche. Erst im Mai hatte APASSIONATA die pferdevernarrte Familie zum Tourfinale nach Düsseldorf eingeladen. Und selbstverständlich war Lisa gemeinsam mit Mama Maria auch am „Tag der offenen Tour“ am 24. August in Korschenbroich zu Gast und durfte eine ganz besondere Überraschung entgegennehmen: einen Gutschein für 1 Jahr Therapeutisches Reiten.

Da rollten bei Lisa die Freudentränen… und das ganze Team von APASSIONATA war mehr als gerührt, als sie darauf bestand, 10 Euro von ihrem Taschengeld in die Spendendose zu Gunsten des Deutschen Kuratoriums für Therapeutisches Reiten zu stecken, „um etwas zurückzugeben“. Als bei der Auslosung der Tombola dann auch noch einer der Gewinne an Lisa ging, sagte sie überglücklich: „Ich wünsche mir, dass dieser Tag nie zu Ende geht!“