Am 13. Mai startete der Vorverkauf für „Der Traum“ - die sensationelle Show im neu zu errichtenden Showpalast im APASSIONATA Park in München. Hier erlebt das Publikum ab März 2017 die imposanteste und eindrucksvollste APASSIONATA-Show aller Zeiten! Die Vorbereitungen dafür laufen bereits seit Wochen auf Hochtouren: So fand Ende Mai in Berlin schon das erste Tänzer-Casting statt.

Die Stunde der Wahrheit

Die Aufregung ist spürbar. 30 Bewerber und Bewerberinnen haben sich im Ballettsaal der Deutschen Oper in Berlin eingefunden, um zu zeigen, was in ihnen steckt. Sie alle tragen eine Nummer an ihrer Sportbekleidung. Es ist das erste Tänzer-Casting für die neue Show im APASSIONATA Park. Als dann die Takte der Musik von „Der Traum“ aus den Lautsprecherboxen ertönen, begeben sich vier Teilnehmerinnen nach den Anweisungen der APASSIONATA-Choreografen Olena Yalyeyeva und Joazi Santos da Silva auf ihre Position. Innerhalb kurzer Zeit müssen die Bewerber eine vorab gezeigte Choreografie erlernen und anschließend möglichst dynamisch und synchron vortanzen. Dabei gilt es, sich die neuen Schrittfolgen schnell einzuprägen und die Jury mit Ausstrahlung und Show-Talent zu überzeugen.

Besondere Anforderungen

Ob stolz und anmutig, wie beim Ballett, oder energiegeladen, wie beim Jazzdance: „Jeder Teilnehmer bringt ganz eigene Stärken mit. Wir achten vor allem darauf, wie gut und schnell sich die Tänzer eine Choreografie merken und ob sie ihre Energie mit der richtigen Portion Leidenschaft auf das Publikum übertragen können“, verrät Olena. „Da wir in der Show in unmittelbarer Nähe der Pferde tanzen, kann es immer mal vorkommen, dass die Schritte kurzfristig geändert werden müssen. Außerdem ist das Tanzen bei uns besonders herausfordernd, schließlich performen wir auf Reitsand.“, fügt Joazi hinzu.

Coach und Jury-Mitgleid Joazi studiert mit den Bewerbern und Bewerberinnen die Choreografie ein, die später in kleinen Gruppen präsentiert werden soll.
Künstlerischer Leiter Holger Ehlers und Tanz-Coaches Joazi und Olena sind sehr stolz auf die Gewinner des ersten Castings.

"And the winner is..."

Anschließend wird die einstudierte Choreographie in noch kleineren Gruppen präsentiert, bis sich die Jury –  bestehend aus künstlerischem Leiter Holger Ehlers, Dramaturg Asteris Koutoulas und den beiden Choreografen – einig sind, welche Talente das Potenzial haben, Teil des 14-köpfigen Tanz-Ensembles in München zu werden: Sechs Teilnehmer aus Japan, Spanien, Deutschland, Russland, Australien und Südafrika haben es in die engere Auswahl geschafft und dürfen mit ein bisschen Glück ab nächstem Jahr die Zuschauer im einzigartigen Showpalast begeistern. „Ich bin super glücklich, eine Runde weiter zu sein und freue mich schon, vielleicht bald mit an Bord dieses neuen Projektes sein zu dürfen!“, sagt die ausgewählte Kandidatin aus Spanien, noch etwas außer Atem...

Weitere Tänzer und Tänzerinnen für das Ensemble werden bis Mitte Juli 2016 bei weiteren Auditions gesucht. Nicht nur die Jury ist schon auf die Performance der Gewinner bei der großen Premiere von "Der Traum" gespannt!