Außergewöhnliche Optik

Der erste Hengst dieser bemerkenswerten Pferderasse erblickte im Jahr 1950 das Licht der Welt und avancierte wegen seiner Schönheit in den Niederlanden zu einer regelrechten Berühmtheit. Dies lag vor allem an der prägnanten Scheckung, die aus der Kreuzung einer Friesenstute und einem Altgelderländer-Schecken entsprang.

Idealer Partner

Barockpintos sind jedoch nicht nur optisch „wahre Wunder“: Auch Eigenschaften wie Gelehrigkeit, Fleiß und Zuverlässigkeit bereichern die Besitzer eines solchen Prachtexemplars. Darüber hinaus bestechen sie mit schwungvollen und ausdrucksstarken Gängen, die sie in erster Linie ihren Vorfahren, den Friesen, verdanken.

Bunte Hingucker

Als Hingucker der Show präsentieren sie sowohl Übungen der Hohen Schule als auch zirzensische Lektionen. Eine zusätzliche Besonderheit: In der neuen APASSIONATA-Show „Im Bann des Spiegels“ wird Hengst „Bonte Willem van Nassau“ beweisen, dass ihm der Spaß an Dressuraufgaben im Blut liegt.

« zurück