Vielseitige Vierbeiner

Lässig, schnell und wendig – mit ihrer kraftvollen Ausstrahlung ziehen American Quarter Horses jeden Pferdeliebhaber in ihren Bann! Ihr muskulöser Körperbau macht die Vierbeiner zu idealen und vielseitigen Partnern: Sie eignen sich – wie es ihr Ursprung als eine der ältesten amerikanischen Pferderassen vermuten lässt – besonders für Westerndiziplinen, sind aber ebenso zuverlässige Freizeitpferde. Grund für ihre Beliebtheit ist vor allem ihr ausgeglichenes, zuverlässiges und vor allem liebenswertes Wesen. Darüber hinaus sitzt der Reiter auf ihnen sehr bequem – entspannte Ausritte sind also garantiert!

Perfekte Mischung

Im American Quarter Horse vereinen sich die besten Eigenschaften unterschiedlichster Pferderassen: Während der Eroberung des neuen Kontinents importierten die zahlreichen Siedler nicht nur die europäische Lebensart, sondern auch ihre Rösser: Auf den Weideflächen Amerikas entstanden die typischen Quarter Horses daher aus iberischen Pferden und nordeuropäischen Rassen. Auch ein Vorfahr des englischen Vollblutes wird als einer der Gründerväter dieser Pferde bezeichnet. Mit über vier Millionen registrierten Tieren sind die kräftigen Vierbeiner die größte aller Pferdezuchten.

Schnelle Sprinter

Ihren Namen verdanken die Kurzstrecken-Sprinter ihrer Schnelligkeit: Über die Distanz von rund 400 Metern, also einer Viertelmeile (quarter mile), hängen sie ihre Artgenossen locker ab! Auch das Publikum von "Im Bann des Spiegels" kann sich auf mitreißende, rasante Manöver freuen! Western-Legende Nina Lill und ihr Pferd "Jewel" werden den Sand der Arena aufwirbeln lassen und durch sagenhafte Geschwindigkeit und Präzision beeindrucken.

« zurück