Das APASSIONATA-Osterspecial

Mit dem Frühlingsanfang steht auch Ostern wieder vor der Tür. Um sich und Ihren Liebsten eine Freude zu bereiten, haben wir für Sie kleine Back- und Bastelideen zusammengestellt. Viel Spaß beim Ausprobieren!

06.04.2018

Zutaten für die Quark-Kekse

 

  • 500 g Mehl
  • 250 g Quark
  • 80 g Milch
  • 1 Ei
  • 100 g Zucker für den Teig
  • 80 g Zucker zum Wenden nach dem Backen
  • 2 Pckg. Vanillin
  • 1 Pckg. Backpulver
  • 4 Esslöffel Butter zum Bestreichen    

 

 

Schritt 1

Begonnen wird mit der Zubereitung des Teigs. Hierfür die Zutaten in einer großen Schüssel zu einem Teig verarbeiten und diesen anschließend auf der Arbeitsfläche solange kneten, bis eine feste Masse entstanden ist. Den fertigen Teig für 20 Minuten kaltstellen.

Schritt 2

Nun können die Kekse ausgestochen werden. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Den Teig zunächst ca. 0,5 cm dick ausrollen. Anschließend mit Ihren passenden Formen etwa 30 Kekse ausstechen und auf einem mit Backpapier belegten Küchenblech verteilen. Achten Sie darauf, dass zwischen den Keksen ausreichend Platz bleibt. Mit zerlassener Butter bestreichen und im Ofen auf der mittleren Schiene für ca. 12 Minuten backen.

Schritt 3

Wenn Ihre Kekse eine schöne goldbraune Farbe haben, nehmen Sie sie aus dem Ofen. Die übrigen 80 g Zucker mit Vanillin vermischen. Die Kekse abermals mit Butter bestreichen und im Zucker wenden. Zum Auskühlen auf ein Blech legen.
Fertig sind Ihre leckeren Naschereien!

 

 

Oster-Deko im Handumdrehen

Das benötigen Sie:

·       Ausgepustete Eier

·       Wasserfarben

·       Eine alte Zahnbürste oder einen breiten Borstenpinsel

·       Optional: Eierfarben

·       1m Garn

·       Streichhölzer oder Zahnstocher

Die tollen Deko-Eier sind schnell und leicht gemacht: Stellen Sie die ausgepusteten Eier am besten in eine Eierpackung, damit Sie sie bequem verzieren können. Nun nehmen Sie etwas normale Wasserfarbe aus einem Tuschkasten mit der Zahnbürste oder dem Pinsel auf und besprenkeln die Eier damit.

Tipp: Achten Sie darauf, den Pinsel oder die Zahnbürste nicht zu feucht zu machen. Sonst verläuft die Farbe schnell und aus den Sprenkeln werden Schlieren. Es hilft, wenn Sie überschüssiges Wasser einfach kurz auf einem Küchenkrepp abtupfen.

Wer es bunt mag, der färbt die Eier mit normaler Eierfarbe vor und besprenkelt sie anschließend nach Belieben mit verschiedenen Farben. Am Ende eine Schlaufe aus dem Garn binden, um ein kleines Stück Streichholz oder Zahnstocher knoten und im Ei befestigen. Fertig!

Ähnliche Inhalte

Weitere anzeigen Weniger anzeigen